Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie (DGK)
48. Deutscher Koloproktologen-Kongress, München, 17.-19. März 2022


POSTERSITZUNGEN

Samstag, 19. März 2022 | Salon Rumford

11.10 – 12.10 Uhr Postersitzung I  
 
Vorsitz:  Florian Kühn, München
Karoline Horisberger, Zürich (Schweiz)
 
11.10 – 11.16 Uhr
PO 1.1
Weniger Risiko für vulnerable PatientInnen – ist der Verzicht auf eine Anastomose bei der tiefen anterioren Rektumresektion gerechtfertigt und akzeptiert? Erstellung einer klinischen Entscheidungshilfe an einem Universitätsklinikum
Olga Kopeleva, T. Becker, F. Geiger, J. Pochhammer, Kiel
 
11.16 – 11.22 Uhr Fragen/Diskussion  
11.22 – 11.28 Uhr
PO 1.3
Implementierung der Kono-S-Anastomose als neuesoperatives Standardverfahren
Adamos Adamou, G. Müller, I. Igors, Köln
 
11.28 – 11.34 Uhr Fragen/Diskussion  
11.34 – 11.40 Uhr
PO 1.5
Osteopathie nach Darmresektionen: Einfluss auf die intestinale Motilität
Matthias Berger, Hartmannsdorf, J.I. Eckenstein, Chemnitz, P. Krieche, Hartmannsdorf
 
11.40 – 11.46 Uhr Fragen/Diskussion  
11.46 – 11.52 Uhr
PO 1.7
Die laparoskopische Versorgung des Rektum-Karzinoms – aktuelle Studienlage mit Fokus auf „daily clinical practice“
Vinzenz Völkel, T. Draeger, A. Fürst, Regensburg
 
11.52 – 11.58 Uhr Fragen/Diskussion  
11.58 – 12.04 Uhr
PO 1.9
Laparoskopische Chirurgie beim Kolonkarzinom – eine systematische Übersichtsarbeit mit Fokus auf „real world data“
Vinzenz Völkel, T. Draeger, A. Fürst, Regensburg
 
12.04 – 12.10 Uhr Diskussion  
     
11.10 – 12.10 Uhr Postersitzung II  
 
Vorsitz:  Frank Schwandner, Rostock
Ingrid Haunold, Wien (Österreich)
 
11.10 – 11.16 Uhr
PO 2.1
Supraanale Hämorrhoidektomie: Eine Anoderm schonende OP-Methode
Faramarz Pakravan, Z. Poschinski, Düsseldorf
 
11.16 – 11.22 Uhr Fragen/Diskussion  
11.22 – 11.28 Uhr
PO 2.3
Mittelfristige Ergebnisse bei thrombosierten Hämorrhoiden Grad III mittels Diodenlaserbehandlung
Claus Blumberg, N. Stehn, Lübeck
 
11.28 – 11.34 Uhr Fragen/Diskussion  
11.34 – 11.40 Uhr
PO 2.5
Laserbehandlung ausgedehnter gebietsassoziierter Akne inversa-Befunde: Fallbeschreibungen bei sakralem, perianal-inguinalem und perineoskrotalem Befund
Guido Weyand, A. Fofana, Siegen
 
11.40 – 11.46 Uhr Fragen/Diskussion  
11.46 – 11.52 Uhr
PO 2.7
Sinus pilonidalis kombiniert mit einer Analfistel – Ein seltener Fall
Nicole Stehn, C. Blumberg, Lübeck
 
11.52 – 11.58 Uhr Fragen/Diskussion  
11.58 – 12.04 Uhr
PO 2.9
Befundadaptierte plastische Versorgung der Pilonidalkrankheit
Fernanda Moira Ballivian Zuazo, S. Bouassida, Berlin
 
12.04 – 12.10 Uhr Fragen/Diskussion  
     
11.10 – 12.10 Uhr Postersitzung III  
 
Vorsitz:  Horst Loch, Berlin
Anton Kroesen, Köln
 
11.10 – 11.16 Uhr
PO 3.1
Biologika schützen nicht vor parastomalem Pyoderma gangraenosum
Igors Iesalnieks, Köln
 
11.16 – 11.22 Uhr Fragen/Diskussion  
11.22 – 11.28 Uhr
PO 3.3
Perianales Adenokarzinom assoziiert mit einem extramammären Morbus Paget unter Immunsuppression – eine Fallpräsentation
Lisa-Katharina Heuft, H. Lang, B. Straub, T. Huber, P. Gassmann, Mainz
 
11.28 – 11.34 Uhr Fragen/Diskussion  
11.34 – 11.40 Uhr
PO 3.5
Ist es Zeit für Leitlinien für den multikompartimentellen Beckenbodendeszensus?
Gabriele Bauci, S. Bischofberger, W. Brunner, T. Hülder, L. Marti, St. Gallen (Schweiz)
 
11.40 – 11.46 Uhr Fragen/Diskussion  
11.46 – 11.52 Uhr
PO 3.7
Der besondere Fall – Die abszedierende rektale Gonorrhoe
Svenja Stemmle, H. Schäfer, C. Vivaldi, Köln
 
11.52 – 11.58 Uhr Fragen/Diskussion  
11.58 – 12.04 Uhr
PO 3.9
Die Reparaturmethode einer Geburtshilfe verursachte Verletzung des analen Schließmuskels
Erdene Bat Ulzii, B. Choidogjamts, Ulaanbaatar (Mongolei)
 
12.04 – 12.10 Uhr Fragen/Diskussion