Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie (DGK)
45. Deutscher Koloproktologen-Kongress, München, 14.-16. März 2019


Workshop Donnerstag, 14. März 2019

  Salon Monet
17.00 – 18.00 Transanale Irrigation – Aufwand und Nutzen!
  U. Papenkordt, Hamburg
  Eine planbare und regelmäßige Darmentleerung ist für diese Patientengruppe wichtig, um aktiv am Leben teilzunehmen. Die transanale Irrigation stellt hier eine intelligente Weiterentwicklung des Einlaufes dar und ermöglicht es den Betroffenen, die Stuhlentleerung kontrolliert und planbar, ohne fremde Hilfe, auf der Toilette durchzuführen. Doch wie hoch ist der Aufwand für Patienten und Therapeuten, die transanale Irrigation effektiv und konsequent durchführen zu können? Die transanale Irrigation ist ein nebenwirkungsfreies Verfahren, das außer Wasser keine weiteren Zusätze erfordert. Zugleich bedarf es einer Einweisung durch qualifiziertes Fachpersonal und eine gute Motivationslage des Patienten. In diesem Workshop möchten wir einen Überblick über den Nutzen ebenso wie über Herausforderungen bei der Anleitung geben.
  Inhalte des Workshops:
• Einflüsse und Faktoren für Darmfunktionsstörungen
• Prävalenzen für Darmfunktionsstörungen
• Indikationen sowie Kontraindikationen für eine transanale Irrigation
• Funktionsweise, praktische Tipps und Hilfestellungen zur Abrechnung der transanalen Irrigation
   
Dieser Workshop wird durch die Firma Coloplast GmbH ausgerichtet.

Coloplast